_is_locked _is_guaranted

Lohnsteuerliche Behandlung von Zeitwertkonten (Teil 2)

dasFiBuWissen-News [ Stand: 18.04.2016 ]
Autor: Volker Hartmann
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
In letzter Zeit haben sich im Arbeitsalltag mehr und mehr sog. Zeitwertkonten-Modelle durchgesetzt. Hierbei kann sich der Arbeitnehmer ein Guthaben in Arbeitszeit bzw. Geldeswert erarbeiten, ohne dass der darauf entfallende Arbeitslohn zur Auszahlung gelangt.

Lesen Sie hier noch einmal den ersten Teil des Artikels »

BFH-Urteil vom 11.11.15, I R 26/15

Mit Urteil vom 11.11.15, I R 26/15 hat der Bundesfinanzhof klargestellt, dass sich bei einem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer eine Arbeitszeitkontenregelung grundsätzlich nicht mit dem Aufgabenbild eines Gesellschafter-Geschäftsführers einer GmbH verträgt. Dies gilt auch, wenn die Gutschrift während der Ansparphase nicht in Zeiteinheiten, sondern in Form eines Wertguthabens erfolgt.

Anzeige
Reisekosten aktuell
Eintägiges Praxis-Seminar

Die Reisekostenreform von 2014 sorgt noch immer für aktuelle Brennpunkte.
Informieren Sie sich jetzt!

  Reisekosten rechtssicher abrechnen »  

Im hier streitigen Sachverhalt erhielt ein alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH ein monatliches Gehalt in Höhe von 8.087,50 Euro. Dieses Geschäftsführer-Gehalt wurde ab 01.08.05 auf 10.000 Euro erhöht.

Mit einer "Vereinbarung zur Ansammlung von Wertguthaben auf Zeitwertkonten" wurde per 30.12.05 zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart, dass ein monatlicher Betrag in Höhe von 4.000 Euro nicht im Rahmen der Lohn- und Gehaltsabrechnung an den Gesellschafter-Geschäftsführer ausgezahlt und der Lohnversteuerung unterworfen werden sollte, sondern auf ein bei einer schweizerischen Bank geführtes Investmentkonto abgeführt wird. Dieses Guthaben sollte zur Finanzierung eines flexiblen vorgezogenen Ruhestandes oder zur Altersversorgung des Geschäftsführers dienen.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt eine Woche freien Zugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €