_is_locked _is_guaranted

Integrierte Finanzplanung - Beispiel

Bilanzierung [ Stand: 07.08.2019 ]
Autor: Oliver Glück
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Eine Finanzplanung baut auf Teilplänen wie Produktionsplanung, Personalplanug, Kostenplanung etc. auf und macht etwaige Finanzierungslücken oder Liquiditätsüberschüsse werden sichtbar. Oliver Glück erklärt den Aufbau einer integrierten Finanzplanung.

Der Aufbau einer integrierten Finanzplanung soll anhand eines einfachen und stark verkürzten Beispiels für einen Planmonat (Januar) dargestellt werden. Dabei soll es sich um ein Handelsunternehmen handeln, das Waren in einem eigenen Ladengeschäft ein- und verkauft.

Weitere Angaben zum Unternehmen und zur Planung:

  • Im Planjahr ist laut Absatzplanung der Verkauf von 12.000 Stück eines einzigen Produkts geplant (jeweils 1.500 Stück monatlich in den ersten 6 Monaten Januar bis Juni und jeweils 500 Stück pro Monat in der zweiten Jahreshälfte Juli bis Dezember); Einkaufspreis netto 100 €, Verkaufspreis netto 200 €.

  • Der Lagerbestand an Vorräten soll immer der Reichweite von 2 Monaten entsprechen (d. h. der durchschnittlichen Planabsatzmenge der kommenden 2 Monate). Zum Ende des letzten Jahres (Bilanzstichtag) wurde allerdings aus bilanzpolitischen Gründen der Vorratsbestand etwas heruntergefahren.

  • Den Kunden wird eine Zahlungsfrist von 30 Tagen eingeräumt; dies entspricht auch der durchschnittlichen Dauer bis zum Eingang der Forderungen.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €