Erfolg für Tampon-Petition

dasFiBuWissen-News [ Stand: 12.11.2019 ]
Autor: Jasmin Dahler
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Der Petitionsausschuss des Bundestags musste sich mit der Forderung befassen, die Steuern auf Tampons und Binden zu senken. Und es wurde für eine Senkung gestimmt.

Im Juni dieses Jahres hatten wir bereits über die Online-Petition vom Online-Magazin „Neon“ und dem Start-up Einhorn berichtet. Diese hatten Unterschriften gesammelt, um gegen die Benachteilig von Menstruierenden zu kämpfen. Sie wollten den Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent für Menstruationsprodukte nicht länger hinnehmen, sondern forderten den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent.

Am 7. November kam es nun endlich zu einer offiziellen Bundestagsabstimmung. Im Rahmen des neuen Jahressteuergesetzes stimmten die Abgeordneten mit einer Mehrheit für die Senkung der Mehrwertsteuer auf Binden, Tampons, Menstruationstassen, etc.

Das bedeutet für Menstruierende, dass ab 2020 Periodenprodukte endlich mit einem ermäßigten Steuersatz über den Ladentisch gehen.