Ein Blick durch das Schlüsselloch - eigene Formen bei PowerPoint erstellen

dasFiBuWissen-News [ Stand: 11.06.2019 ]
Autor: Online-Redaktion Verlag Dashöfer
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
PowerPoint kann sehr wirkungsvolle Effekte bereithalten, wenn man das Programm zu nutzen weiß. Selbst erstellte Formen können eines der Tools sein, mit dem man schöne Effekte in der Präsentation erzeugt. Fachmann Thomas Müller erklärt Ihnen, wie Sie das Erstellen eigener Formen richtig nutzen.

Nehmen wir an, Sie möchten ein neues Produkt vorstellen und dieses zum Spannungsaufbau durch ein Schlüsselloch hindurch zeigen. Der ansonsten übliche Weg über Einfügen und Formen funktioniert an dieser Stelle leider nicht, denn ein Schlüsselloch ist dort nicht vorhanden.

Nun kann man ein Schlüsselloch über das Zusammenfügen mehrerer verfügbarer Formen erstellen. Ein anderer Weg ist die völlig eigenständige Erstellung von Formen, die in PowerPoint 2016 möglich ist.


Experte Thomas Müller zeigt in diesem Video, wie Sie eigene Formen in PowerPoint erstellen

Für ein Schlüsselloch zeichnen wir dazu zunächst einen Kreis. Das geht zum Beispiel durch die Auswahl der Ellipse in den Formen. Wenn Sie Shift gedrückt halten, können Sie den Kreis mit der Maus in die gewünschte Form und Größe ziehen. Am besten lassen Sie zuerst die Maustaste los, erst dann die Shift-Taste. So gehen Sie sicher, dass Sie auch wirklich einen Kreis und kein Ei erzeugen.

Anschließend erstellen Sie auf dieselbe Weise einen weiteren, kleineren Kreis, den Sie in den größeren Kreis hineinplatzieren und der den oberen Teil des eigentlichen Schlüsselloches darstellt. Üblicherweise setzen Sie diesen mittig in das obere Drittel des großen Kreises.

Im nächsten Schritt platzieren Sie ein Trapez unten an den kleinen Kreis. Sie werden sehen: Das Schlüsselloch ist schon erkennbar. Achten Sie darauf, dass der Kreis sich ein wenig mit dem Trapez überschneidet und rücken Sie ihn über die rechte Maustaste in den Vordergrund. Wenn Sie nun zunächst auf den Kreis und mit gedrückter Strg-Taste auch auf das Trapez klicken, haben Sie beide Formen ausgewählt.

Nun klicken Sie im Reiter Format auf das Feld Formen zusammenführen und wählen dort den Punkt Vereinigung aus. Nun sollten Sie die Form eines Schlüssellochs wirklich treffend erzeugt haben. Wenn Sie diese neu erzeugte Form des Schlüsselloches nun auswählen und erneut über Formen zusammenführen den Punkt kombinieren auswählen, haben Sie ein klassisches Schlüsselloch, durch das Sie auch hindurchsehen können.

Dieses können Sie nun an die gewünschte Stelle ziehen, vergrößern oder verkleinern. Nun müssen Sie nur noch ein Bild dessen, was Sie durch das Schlüsselloch betrachten möchten, auswählen und hinter dem Schlüsselloch verstecken.

Für eine noch bessere Erklärung mit entsprechender visueller Begleitung klicken Sie einfach auf unser Video und Experte Thomas Müller führt Sie ganz einfach durch den Prozess des Erstellens eigener Formen bei PowerPoint 2016.