Dr. Christian Marquart gewinnt den „Förderpreis Internationales Steuerrecht 2015“

dasFiBuWissen-News [ Stand: 06.05.2015 ]
Autor: Online-Redaktion Verlag Dashöfer
Quelle: Bundessteuerberaterkammer
Dr. Christian Marquart erhält für seine Dissertation „Zinsabzug und steuerliche Gewinnallokation - Rechtsvergleichende Untersuchung und rechtspolitischer Vorschlag“ in diesem Jahr den Förderpreis für Internationales Steuerrecht der Bundessteuerberaterkammer.

Dr. Raoul Riedlinger, Vizepräsident der BStBK, verlieh die Auszeichnung heute auf dem 53. Deutschen Steuerberaterkongress in Hamburg.

Dr. Marquart entwickelt in seiner Dissertation ein Modell, das den Konflikt zwischen der Finanzierungsfreiheit der Unternehmen und dem Bestreben der Staaten, den Verlust von Steuersubstrat zu vermeiden, löst.

Dr. Riedlinger betont in seiner Laudatio: „Dr. Marquart ist es in seiner umfassenden Arbeit gelungen, die Unterkapitalisierungsregelungen rechtsvergleichend darzustellen und hieraus Handlungsempfehlungen für den Gesetzgeber abzuleiten. Dr. Marquart legt damit in seiner Dissertation einen Fokus auf wichtige Fragen der aktuellen Steuerdiskussion.

Mit dem „Förderpreis Internationales Steuerrecht“ zeichnet die BStBK jährlich die beste wissenschaftliche Publikation auf dem Gebiet der internationalen Besteuerung aus. Sie fördert damit international den fachlichen Austausch des Berufsnachwuchses. Den Preisträgern wird die Teilnahme an dem Kongress der International Fiscal Association ermöglicht. Dieser findet 2016 in Madrid/Spanien statt. Darüber hinaus ist der Förderpreis mit 3.000 Euro dotiert.