_is_locked _is_guaranted

Bilanzierung aktuell Spezial - Was zählt alles zu den Anschaffungskosten und wie ermitteln sich diese?

Bilanzierung [ Stand: 05.09.2018 ]
Autor: Udo Cremer
Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Experte Udo Cremer beantwortet ausführlich und kompetent die Frage, was Anschaffungskosten sind.

Anschaffungskosten sind die Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und ihn in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen, soweit sie dem Vermögensgegenstand einzeln zugeordnet werden können. Zu den Anschaffungskosten gehören auch die Nebenkosten sowie die nachträglichen Anschaffungskosten. Anschaffungspreisminderungen, die dem Vermögensgegenstand einzeln zugeordnet werden können, sind abzusetzen.

Beispiele für Erwerbsaufwendungen:

  • Kaufpreis für einen Pkw,

  • Kaufpreis für eine Maschine,

  • Schuldübernahmen,

Beispiele für Aufwendungen, die einen betriebsbereiten Zustand herstellen:

  • Aufwendungen für das Verlegen eines Starkstromanschlusses,

  • Aufwendungen für das Gießen eines Fundamentes für eine Spezialmaschine,

Beispiele für Anschaffungsnebenkosten:

  • Transportversicherung,

  • Rollgeld,

  • Grunderwerbsteuer,

  • Vorsteuerbeträge, die bei der Umsatzsteuer nicht berücksichtigt werden können,

Beispiele für nachträgliche Anschaffungskosten:

  • zusätzlicher Anbau bei einem Gebäude,

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt freien Tageszugang mit der Bestellung unseres wöchentlichen Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €